mieterbeiraete.de ≡ mieter machen mit

Aktuelles

Diskussion zum Thema "Gute Nachbarschaft"

Berlin, d. ; verfasst von Markus Weber, M. A.

Der Spandauer Bundestagsageordnete der SPD, Swen Schulz, lädt zur Diskussion zum Thema "Gute Nachbarschaft" ein. Seine Gäste sind der wohnungs- und baupolitische Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, Michael Groß, MdB, die Sprecherin für Quartiersmanagement und “Soziale Stadt”, Bettina Domer, MdA sowie der Geschäftsführer des Quartiersmanagements im Falkenhagener Feld, Karl-Heinz Fricke.

Wann? Dienstag, d. 28.03.2017, 19:00 Uhr.

Wo? Klubhaus Spandau, Westerwaldstraße 13, 13589 Berlin.

Öffendliche Veranstaltung für alle Mieter

Berlin, d. ; verfasst von Markus Weber, M. A.

Mieter diskutieren mit zwei Mitgliedern des Abgeordnetenhauses Berlin zum Thema: Sicherheit in unseren Kiezen.

Wann? Dienstag, d. 28.03.2017, 18:30 Uhr.

Wo? Kiezstube PHS, Reichweindamm 6, 13627 Berlin.

Ausladung vom Seminar zum Mietrecht

Berlin, d. ; aktualisiert am ; verfasst von Markus Weber, M. A.

Eine alternative Überschrift könnte lauten: Maximale Demotivation und Zwietracht. Eine dritte Möglichkeit wäre: Gewobag bricht Vereinbarung!

Was hat sich zugetragen?

Die Gewobag bietet zur Zeit eine Seminarreihe für ihre Mieterbeiräte an. Die Themen reichen von Nachbarschaftsmotivation über gewaltfreie Kommunikation bis hin zum Mietrecht, dem für mich interessantesten Thema.

Als weiterbildungswilliger Nachrücker bin ich natürlich der Einladung folgend zur Auftaktveranstaltung gepilgert. Trotz erheblicher Zweifel an der Kompetenz zumindest einer der Referentinnen habe ich mich entschlossen für alle angebotenen Module angemeldet und mir so die Teilnahme gesichert, dachte ich zumindest und so wurde es dort auch gesagt.

Die Anmeldungen während dieser Auftaktveranstaltung wurden noch einmal schriftlich bestätigt.

Heute, drei Tage vor Beginn des ersten Moduls, kam dann die kalte Dusche in Form einer kurzen und knappen mail: Aufgrund eines Fehlers bei der Aussendung der Teilnahmebestätigungen sei das Seminar zum Mietrecht überbucht. Da von unserem Mieterbeirat "Spektegrünzug" fast alle Mitglieder teilnehmen wollten, sollten wir uns doch bitte untereinander einigen, welche drei von insgesamt fünf Mieterbeiräten an diesem Seminar teilnehmen könnten. Wahrscheinlich hätten wir Streichhölzer ziehen, ein "shoot-out" veranstalten oder etwas ähnlich Sinnvolles tun müssen.

Herzlichen Dank! Toll! Alle vorherigen Zusagen für die Katz und nichtig. Dieses Prozedere ist demotivierend und diskriminierend.

Formal und eng gesehen könnte man auch argumentieren: Die Gewobag hat während der Auftaktveranstaltung eine Vereinbarung mit allen geschlossen, die sich schon dort für ein Seminar angemeldet hatten. Diese Vereinbarung hat sie gebrochen.

Da ich das Vorgehen als inakzeptabel einschätze, habe zumindest ich mich von allen Modulen abgemeldet. Vielen Dank für diese effektive Demotivation seitens der Gewobag.

Nachtrag:

Gestern hat sich die Gewobag telefonisch gemeldet und zugesichert, dass doch alle Mitglieder des MBR "Spektegrünzug" an den Seminaren teilnehmen dürften, an denen sie interessiert wären.

Herzlichen Glückwunsch dazu an die Gewobag! Dies ist die richtige Entscheidung. Ich habe mich deswegen wieder angemeldet.

Treffen Mieterbeirat "Spektegrünzug"

Berlin, d. ; verfasst von Markus Weber, M. A.

Der Mieterbeirat "Spektegrünzug" trifft sich in der Regel jeden dritten Mittwoch im Monat in der "Kiezstube" im Spekteweg 48. Mieter sind ab 18:00 Uhr herzlich willkommen.

Das nächste Treffen findet also am Mittwoch, d. 19.04.2017, statt.